Vita

Vita

Tatort-Logo 

Tatort Folge 394: Bienzle und der Champion

Besetzung:
Kommissar Bienzle – Dietz Werner Steck
Günter Gächter – Rüdiger Wandel
Rico Rottmann – Claude-Oliver Rudolph
Piet Michalke – Ben Becker
Jaco Riewers – Martin Semmelrogge
Boxtrainer Otto-Otto – Erwin Sahm
Herbert Frank – Arthur Brauss
Dr. Hallberg – Hans-Jörg Assmann
Hannelore Schmiedinger – Rita Russek
Dr. Kocher – Klaus Spürkel
Ilona – Heike Ulrich
Weltklasseboxer Dariusz Koslowski – Dariusz Michalczewski
Nadja Seibold – Iris Junik
Polizeipräsident – Elert Bod

Journalist - Frank Christoph Schnitzler

Stab:
Regie: Dieter Schlotterbeck
Kamera: Marc Liesendahl
Buch: Felix Huby
Musik: Jörg Peter Siebert

Drehaufnamen: SWR Stuttgart

Drehort: Deutsche Bank in Stuttgart

Erstausstrahlung der Tatort – Folge „Bienzle und der Champion“: 23.08.1998

Dietz-Werner Steck mit Frank C. Schnitzler in der Gaderobe

Frank Christoph Schnitzler alias Journalist mit Dietz-Werner Steck alias Tatortkommissar Bienzle in der Garderobe nach den Drehaufnahmen des SWR im Gebäude der Deutschen Bank in Stuttgart.

.........................................................................................................................

Großer ARD Fernsehfilm „Carl & Bertha“

ARD Film zum Auto - Jubiläum vor 125 Jahren

Eine Geschichte von der Erfindung der ersten Autos und einer großen Liebe: Felicitas Woll, bekannt aus der ARD-Serie Berlin, Berlin, spielt im Film „Carl & Bertha“ die Rolle von Bertha Benz. Die Ehefrau des Automobil-Pioniers sei für ihren Mann Carl Benz, gespielt von Ken Duken, der „antreibende Motor“ gewesen.

Besetzung:

Bertha Benz - Felicitas Woll

Carl Benz - Ken Duken

Gottlieb Daimler - Olli Dittrich

Hansjürgen Hürrig -  

Esther Zimmering -  

Johann von Bülow -  

Alexander Beyer -

Käufer einer Kutsche - Frank Christoph Schnitzler

 

Frank Christoph Schnitzler in

Filmausschnitt 1 aus "Carl und Bertha" ARD - Fernsehfilm 2011. Quelle: ARD

Links: Olli Dittrich als Gottlieb Daimler

Mitte: Frank Christoph Schnitzler als Käufer einer Kutsche

Rechts: Ken Duken als Carl Benz

 

Frank Christoph Schnitzler in

Filmausschnitt 2 aus "Carl und Bertha" ARD - Fernsehfilm 2011. Quelle: ARD

 

Frank Christoph Schnitzler in

Filmausschnitt 3 aus "Carl und Bertha" ARD - Fernsehfilm 2011. Quelle: ARD

 

Frank Christoph Schnitzler im Gespräch mit Olli Dittrich u. Ken Duken 2010

Frank Christoph Schnitzler am Set im Gespräch mit Olli Dittrich und Ken Duken.

Foto: 2010

 

Frank Christoph Schnitzler bei SWR Landesschau 2010-1

Frank Christoph Schnitzler bei der SWR Landesschau. Foto: SWR 2010

 

 Frank Christoph Schnitzler im ARD Fernsehfilm

Frank Christoph Schnitzler

Im ARD Fernsehfilm "Carl und Bertha"

Foto: 2010

 

Frank Christoph Schnitzler am Set ARD Fernsehfilm

Frank Christoph Schnitzler

im ARD Fernsehfilm "Carl und Bertha" 

Foto: 2010

 

Quelle: Badisches Tagblatt 06.10.2010

Quelle: Badisches Tagblatt 6. Oktober 2010

 

Frank Christoph Schnitzler mit Olli Dittrich und Ken Duken 2010

Links: Ken Duken als "Carl Benz"

Mitte: Frank Christoph Schnitzler als "Käufer der Kutsche"

Rechts: Olli Dittrich

im ARD Fernsehfilm "Carl und Bertha"               

Foto: 2010

 

Frank Christoph Schnitzler mit Filmregisseur Till Endemann 2010

Links: Frank Christoph Schnitzler, Schauspieler

Rechts: Till Endemann, Filmregisseur

Foto: 2010

 

Frank Christoph Schnitzler am Set als Kaeufer der Kutsche 2010

Rechts: Frank Christoph Schnitzler im ARD Fernsehfilm "Carl und Bertha"

als "Käufer einer Kutsche"            

Foto: 2010

 

Komparserie im ARD Fernsehfilm

Komparsen im ARD Fernsehfilm "Carl und Bertha"              Foto: 2010

 

Frank Christoph Schnitzler im Fernsehfilm (ARD) „Carl & Bertha“

Frank Christoph Schnitzler - Schauspieler

im ARD Fernsehfilm „Carl & Bertha“

Foto: 2010

Stab:

Drehbuch - Stefan Rogall

Regie - Till Endemann

Produzent - Michael Souvignier (Grimmepreisträger) und Mark Horyna

Produktion - Zeitsprung Entertainment

SWR Redaktion im Auftrag der ARD – Brigitte Dithard und Manfred Hattendorf

Drehort: Verschiedene Drehorte in Baden Würtemberg

Erstausstrahlung: Frühjahr 2011

Weblink: http://www.youtube.com/watch?v=mbr_y12dNlU

 

...................................................................................................................

Kurzfilm - Wendelins Kernfrage

Wendelins Kernfrage

Der Kurzfilm Wendelins Kernfrage wurde unter dem

Arbeitstitel Wer anderen einen Bunker baut...(AT) produziert.

Vorgestellt auf der 17. Filmschau Baden-Württemberg in Stuttgart

vom 30. November - 4. Dezember 2011. Kurzfilmblock 3 MET 2.

Wer anderen einen Bunker baut...

Studioproduktion, Film des Studiengangs Audiovisuelle Medien Sommersemester 2011 (Hochschule der Medien, Stuttgart)

Die Geschichte:

Wir befinden uns im Herzen Schwabens. Wendelin Häuflesberger, Mitglied des örtlichen Musikvereins und ewig Gepiesackter entschließt angesichts der schockierenden Ereignisse in Japan einen Bunker für sich und seine Freunde zu bauen, stößt damit aber nur auf Spott und Unverständnis. Darüber hinaus spielen ihm seine Freunde sogar noch einen Streich, der nicht so enden wird wie zunächst geplant...

"Wer anderen einen Bunker baut..." (AT) ist eine Komödie über Paranoia und Ignoranz, über Vertrauen und Verrat, über Unverbesserliche und Unausstehliche, über Atomkraft und andere schwarze Schafe... und einen Bunker.

Quelle: Studiengang Audiovisuelle Medien Sommersemester 2011 (Hochschule der Medien, Stuttgart)

Stab:

Regie / Drehbuch: Torben Stange, Lukas Karwan

Produktionsleitung: Christoph Knippenberg

Darsteller:

Wendelin Häuflesberger: Falk Tröber

Horst: Curd Berger

Karl: Dieter Rupp

Franz: Frank Christoph Schnitzler

Weblink: http://www.youtube.com/watch?v=lSm-TQ24PbQ&feature=mfu_in_order&list=UL

 ..............................................................................................................................................................................

Kurzfilm - Why (AT)

Why

"Why". (Dreharbeiten 2011 - 2012)

Stab:

 

Regie / Drehbuch: Walter Müller

Produktion: HD-Vision

Darsteller:

 

 

Jogger 1: Frank Christoph Schnitzler, Hauptdarsteller

Jogger 2: Angela Müller

WebLink: http://www.reutlinger-buehne.info/weblog/rtbuehne/view/dt/3/article/10557/-quot-Hollywood_feeling-quot-_ab_November_in_Reutlingen.html

WebLink: http://www.hd-vision.org/

 ................................................................................................................................................

Kinofilm - Unsere Zukunft

Kinofilm - Unsere Zukunft

Unsere Zukunft (Dreharbeiten 2012-2013)  Kino-Start: 2013

 

Stab:

Regie: Marc Neumeister

Drehbuch: Marc Neumeister

Produktion: Neumeister-Production

Darsteller:

In den Hauptrollen:

Sandra: Chantal Veith

Lehrer:

Lothar Keller: Frank Christoph Schnitzler

 

Handlung:

Das hätte das absolute hammer Jahr werden können. Sandra ist gerade aus ihrem Sommerurlaub zurück, hat im Urlaub neue Freunde und einen sehr netten Jungen kennen gelernt. Doch dann begann für sie ihren kleinen Bruder Tim wieder das neue Schuljahr, welches einige Überraschungen für die Beiden bereithalten sollte. Tim ist in seinem ersten Jahr auf dem Gymnasium, doch schon hat er mit Problemen wie Turboabitur und Stress mit älteren Schülern zu kämpfen. Doch Sandra sollte es nicht besser gehen. Ihr neuer Freund, welchen sie im Urlaub kennen gelernt hat, wohnte 250 km von ihr weg, sie können sich hauptsächlich nur per Telefon unterhalten. Dazu kommt noch, dass sie für Ihren kleinen Bruder die Kontaktperson Nummer 1 auf der neuen Schule ist, und auf ihn aufpassen muss, was ihr schon bald zum Verhängnis werden sollte. Während die Beiden zusammen mit ihren Freunden versuchen, alle diese Probleme in den Griff zu bekommen, nimmt die Unzufriedenheit in Deutschland zu. Bürger gehen zu 1000den auf die Straße, und protestieren. Die soziale Unmut nimmt zu. Die Menschen protestieren gegen die Politik , Arbeitsplätze gehen verloren, es gibt Streit um die Atomenergie, und die Bürger in der Bundesrepublik verlieren immer mehr das Vertrauen in die Politik. Sandra und ihre Freundinnen haben derweilen heftige Probleme mit einem Mitschüler, welcher Sandras kleinen Bruder bedroht. Und als wäre das noch nicht genug, kommt es nach einer Party auchnoch zu einem Unglück. Zusammen mit ihren Freundinnen trifft Sandra kurzerhand eine Entscheidung, welche ihre Zukunft bedeutend verändern wird. Sie stecken mitten in den Vorbereitungen, als sie auf einmal die Schreckensnachricht der Katastrophe im Radio hören. Auf Sandras und Tims Schule geht es immer wilder zu. Seit dem Unglück lassen viele Eltern ihre Kinder zu Hause. Und dazu kommt auch noch, dass Sandra ihren Freund nicht mehr erreichen kann. Viele Jugendliche versuchen indes sich mit Protesten gegen die Politik und ihre Art und Weise zu wehren. Inzwischen ist nichts mehr wie es vorher war, und Sandra und ihre Freunde merken, dass sie handeln müssen und fassen einen wagemutigen Entschluss, schließlich ist es

"Unsere Zukunft"

WebLink: http://www.unserezukunft-derfilm.de/

 .................................................................................................................................................................................

SWR - Serie "Expedition in die Heimat"

Zum 60. Geburtstag des Landes Baden Württemberg produzierte der SWR die Sendereihe "Expedition in die Heimat", in der über Land und Leute aus dem schwäbischen Muster-Ländle berichtet wird. Darunter ist auch die Stadt Reutlingen mit ihren bekannten Gesichtern, wie der Shakin`Daddes Band, Dominik Kuhn alias Dodokay und Frank Christoph Schnitzler der "Kreisritter des Landkreis Reutlingen".

Erstausstrahlung: 4. Mai 2012 um 20.15 Uhr im SWR-Fernsehen - Unser Drittes.

Drehorte des SWR waren unter anderen die Reutlinger Discothek P&K.

Frank Christoph Schnitzler in der Maske kurz vor Drehbeginn am 25. März 2012 in der Reutlinger Discothek P&K. SWR-Serie "Expedition in die Heimat".

 

Umbauarbeiten für die Dreharbeiten des SWR im P&K. Aufbau der Bühne für die Shakin`Daddes Band. Foto: 25.03.2012 P&K Reutlingen.

 

Frank Christoph Schnitzler mit Produzent Dominik Kuhn alias "Dodokay" im P&K Reutlingen kurz vor den Dreharbeiten für die SWR-Serie "Expedition in die Heimat". Foto: 25.03.2012 P&K Reutlingen.

 

Frank Christoph Schnitzler mit der Shakin´Daddes Band nach den Dreharbeiten für die SWR-Serie "Expedition in die Heimat". Foto: 25.03.2012 Reutlingen.

Stab:

Produktion: ARD / SWR

Regie: Michael Maschke (SWR)

In den Hauptrollen:

- Shakin´Daddes Band

- Dominik Kuhn Dodokay

- Frank Christoph Schnitzler

................................................................................................................................

Großer ARD - Fernsehfilm "Verratene Freunde"

Stab:

Regie: Stefan Krohmer (Grimmepreisträger)

Drehbuch: Daniel Nocke

In den Hauptrollen:

- Katja Riemann

- Matthias Brandt

- Heino Ferch

- Barbara Auer

.......

- Frank Christoph Schnitzler als "Kellner"

 

Frank Christoph Schnitzler bei Schminkarbeiten am Set in der Schwabenlandhalle in Stuttgart / Fellbach / Schwabenlandhalle am 24. April 2012.

Links: Matthias Brandt, Schauspieler. Mitte: Frank Christoph Schnitzler, Schauspieler. Foto: 24.04.2012 Stuttgart / Fellbach / Schwabenlandhalle.

 

Links: Stefan Krohmer, Regisseur. Mitte: Frank Christoph Schnitzler, Schauspieler. Rechts: Katja Riemann, Schauspielerin. Foto: 24.04.2012 Stuttgart / Fellbach / Schwabenlandhalle.

 

Rechts: Matthias Brandt, Schauspieler. Mitte: Frank Christoph Schnitzler, Schauspieler. Rechts: Heino Ferch, Schauspieler. Foto: 24.04.2012 Stuttgart / Fellbach / Schwabenlandhalle.

 

Kammera-Team / Fernseh-Filmkammera ARD / SWR. Foto: 24.04.2012 Stuttgart / Fellbach / Schwabenlandhalle.

 

Rechts: Dieter Rupp, Schauspieler. Mitte: Frank Christoph Schnitzler, Schauspieler. Rechts: Falk Tröber, Schauspieler. Foto: 24.04.2012 Stuttgart / Fellbach / Schwabenlandhalle.

 

 

 

 

 

..................................................................................................................................................................................